Ein ganz „normaler“ Urlaub im Oberallgäu Teil 1

Hallo ihr Lieben,
ich wollte mal berichten wie so ein typischer Urlaub bei uns aussieht 🙂
Also, fangen wir mal mit Tag O an: Wieso Tag Null? Fängt der Urlaub nicht mit Tag 1 an? Normalerweise schon…

Am Tag vor der Abreise saß ich natürlich schon mit Gepäck bereit und war auch schon auf dem Weg, da Herrchen schon vorgefahren ist. Frauchen wollte mit dem Zug nachkommen. Da Frauchen immer sehr gewissenhaft, organisiert und strukturiert ist (das ist sie übrigens nur, weil sie es hasst etwas zu suchen), fing sie erst am Sonntag Mittag an (Montag in aller Früh ging es los), ihre Papiere, u. A. DIE ZUGFAHRKARTE zu suchen. Eigentlich war Frauchen felsenfest davon überzeugt, dass sie die Karte schon früh genug ausgedruckt und gut zur Seite gelegt hatte. Leider war sie nicht da. Und dann ging das große Suchen los.
Kuh FellhornAlle Schubladen, Kisten und Schränke wurden durchsucht. Keine Karte da. Sie hat insgesamt bestimmt 6-8 Stunden (mit Unterbrechung) gesucht. Sogar Kontoauszüge wurden durchgeblättert, um die Buchungsnummer zu suchen, um ein neues Ticket auszudrucken. Aber mysteriöser Weise gab es keine Buchung. Frauchen war am Boden zerstört. Sie hätte super günstig (Sparpreis!) in den Urlaub fahren können. Also blieb ihr nichts anderes übrig als ein neues, natürlich sehr viel teureres Ticket zu kaufen. Das arme Urlaubsgeld. Es floss schon am Tag 0 dahin… Alle Beweise sprachen dafür, dass sich Frauchen nie ein Ticket gekauft und somit nie das Ticket hätte ausdrucken können! Komisch…
Also, liebe Leute, immer schön schon Tage vor der Abreise alles checken. Hat Frauchen jetzt auch verstanden und wird sie beim nächsten Mal auf jeden Fall machen.
Kuh FellhornMeine Freundin ist derselben Meinung.
Naja, Kopf hoch und weiter. Im Zug war die Aufregung dann auch schon fast vergessen, schließlich wartete das tolle Oberstdorf auf uns. Die Fahrt allerdings wurde immer unerträglicher. Frauchen hatte der Kosten wegen auf eine Reservierung verzichtet und wider Erwarten war der Zug voll. Also musste Frauchen Platzhopping machen bis sie endlich einen nicht reservierten Platz ergattern konnte. Aber die Luft wurde immer ekeliger und wärmer. Schrecklich. Nach ungefähr 3/4 der Fahrt wollte Frauchen einem jungen Mann helfen, der es tatsächlich geschafft hatte im falschen Zug zu sitzen. Als dieser sich endlich entschlossen hatte, an einem Bahnhof auszusteigen und zu einem Knotenpunkt zurück zu fahren, da gingen doch  die Zugtüren nicht auf. Also probierte es Frauchen auf ihrer Seite, vergebens. Der Zug fuhr dann weiter und der junge Mann musste weiter fahren.

Aber Frauchen war dadurch aus ihrem Abteil heraus gekommen und stellte sich zur Abkühlung in den kleinen Miniübergang zwischen 2 Abteilen (nicht die beste Luft, aber immerhin besser als die im Abteil).
Kuh FellhornJaaaa, was soll ich sagen? Als Frauchen dann nämlich wieder in ihr Abteil zurückkehren wollte, hat sie ein doch durchaus großes Schild an der Automatiktür hängen sehen. Wollt ihr wissen was da drauf stand? „In diesem Abteil ist die Klimaanlage defekt“. Na toll. Da fehlten auch meinen Freunden die Worte. Wie konnte man das übersehen?

Dennoch ist Frauchen zufrieden und glücklich in Oberstdorf angekommen und wurde von Herrchen am Bahnhof abgeholt. Und als krönenden Abschluss ging es abends ins Trettachstüble – bestes Preis-Leistung-Verhältnis in ganz Oberstdorf :-).

So, ich berichte bald von den nächsten Tagen. Liebe Grüße,

eure Klara-Bella.

Ach, was ich noch vergessen habe: Herrchen kauft ja immer direkt morgens vor Ort ein 14-Tagesticket (7-Gipfelticket). Damit können alle Seilbahnen in Oberstdorf und im Kleinwalsertal beliebig oft genutzt werden, um die Aussicht von den Gipfeln aus immer und immer wieder zu genießen . Gipfelblick Nebelhorn

Kostet ca. 110,00 €. So hat er es auch dieses Mal getan. Als er allerdings nachmittags für Frauchen einen 2. Schlüssel geholt hat, sprachen sie so über die Gästekarten und dass dort ja auch die Seilbahnen inklusive sind, und das bei der Wohnung nun auch schon im 2. Jahr (wir mieten immer die gleiche Wohnung :-))… Hm… Das bedeutet, dass Herrchen letztes Jahr viel zu viel bezahlt hat! 2x 7-Gipfelticket, obwohl wir mit unseren Karten umsonst hätten fahren können. So hat er dieses Mal nur 1x zu viel gezahlt. Ob er das Geld wiederbekommen hat? Das erzähle ich euch im nächsten Eintrag.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen